Sonntag, 2. September - 16 h 00
HAGUENAU - Eglise Saint-Georges

 

Antoine GUERBER
direction
 
Frédéric BETOUS
contre-ténor
 
Raphaël BOULAY
ténor
 
Branislav RAKIĆ
ténor
 
Romain BOCKLER
baryton
 
Emmanuel VISTORKY
baryton-basse
 
Joel FREDERIKSEN
basse
 
Philippe ROCHE
basse

 

Diabolus in Musica (Frankreich)

“Diabolus in Musica” gruppiert Sänger und Instrumentalisten um Antoine Guerber, die sich gründlich ins anspruchsvolle Repertoire mittelalterlicher Musik eingearbeitet haben. Mit seinen Programm-Schwerpunkten ‚französischer Minnesang’ und ‚Polyphonie für Männerstimmen-Ensemble vom 12. Jahrhundert bis zur Renaissance’ gastiert die Gruppe weltweit und wird von der Schallplattenkritik für ihre persönliche Handschrift beim sensiblen „Entkernen“ der mittelalterlichen Tonsprache hoch gelobt.

Requiem

Die zwei frühesten mehrstimmigen Requien (Totenmessen) der Musikgeschichte wurden von zwei bedeutenden franko-flämischen Komponisten an der Schwelle zwischen Mittelalter und Renaissance verfasst: von Johannes Ockeghem (1420-1494) und Pierre de la Rue (1460 – 1518). Jene beiden Werke sind wegen des bis dato unerhört intensiven Gebrauchs der tiefen Stimmlagen sowohl durch einen tiefsonoren Klang, als auch durch musikalische Kühnheiten in Stimmumfang, rhythmischer Faktur, Kontrasten und Ausdrucksstärke gekennzeichnet. Beide Komponisten erweisen sich hier als Meister virtuoser musikalischer Emotionalität.