Samstag, 8. September - 18 h 00
SIGOLSHEIM - Église Saints-Pierre-et-Paul

 
 
Lila HAJOSI
direction, arrangements, mezzo-soprano
 
Marie PONS
mezzo-contralto
 
Julie AZOULAY
alto

 

 

 

Irini (Frankreich)

Das Ensemble „Irini“, dessen Name (vom Griechischen abgeleitet) „Frieden“ bedeutet, ist ein A cappella-Trio aus Marseille, dessen drei junge Sängerinnen sich mit ihren prächtigen Stimmen der frühen Mehrstimmigkeit widmen. Sie musizieren mit gleicher Leidenschaft, musikalischer Gewandtheit und hohem Anspruch im liturgischen wie im profanen, im kunstgelehrten wie im volkstümlichen Repertoire. Damit lenken sie in diesem Konzert die Aufmerksamkeit auf die Vielfalt und den Reichtum des musikalischen Marienkults im Mittelmeerraum.

Maria Nostra

Der Programmtitel „Maria Nostra“ kann mit „Unsere (Gottes-)Mutter, Maria“ übersetzt werden, aber auch als Plural von „Mare Nostrum“ verstanden werden, denn das Ensemble „Irini“ interpretiert Marien-Musiken aus den verschiedensten Ländern des Mittelmeerraums, der Wiege unserer christlich-jüdischen Kultur. So verwundert es nicht, dass das Konzert mit einem syrischen Gesang in aramäischer Sprache eröffnet wird: der Sprache Christi. Im weiteren Programm: griechisch-orthodoxe, libanesische und zypriotische Gesänge, Auszüge aus dem spanischen „Llibre Vermell de Montserrat“ (14. Jh.) und italienische Lobgesänge aus dem 13. Jahrhundert.