Sonntag, 1. september - 17 h 00
SURBOURG - Église Saint-Arbogast

 

Agnieszka
BUDZIŃSKA-BENNETT
(Leitung; Harfe; Gesang)

Lorenza DONADINI
(Gesang)

Grace NEWCOMBE
(Gesang)

Baptiste ROMAIN
(Fidel)

 

 

 

Miracula - Wunder

Musiken für den heiligen Nikolaus
(12. – 15. Jahrhundert)
Der Heilige Nikolaus (um 270 – 345) – seinerzeit Bischof von Myra in der heutigen Türkei – erfreute sich im gesamten Mittelalter ungeheurer Popularität. Seine Reliquien – später von Myra ins italienische Bari überführt – waren Ziele berühmter Wallfahrten. Zahlreich sind die ihm sowohl zu Lebzeiten als auch posthum zuge-
schriebenen Wunder - allein Jacobus de Voragine (um 1228-1298) berichtet in seiner „Legenda aurea“ von deren zehn. Seit dem 12. Jahrhundert wurde der heilige Nikolaus in Frankreich, Italien, England und in der Schweiz schließlich auch zur Inspirationsquelle für zahlreiche Musikschöpfungen, von denen das Ensemble „Peregrina“ in diesem Konzert eine Auswahl vorstellt.

Peregrina (Schweiz)

Der Name „Peregrina“ (die „Unterwegs-Seiende“) spielt auf den Austausch von Ideen und Stilen im Europa des Mittelalters an, ebenso wie auf die multinationale Herkunft und länder-
übergreifende Konzerttätigkeit der seit mehr als einem Jahrzehnt bestehenden Frühe-Musik-Gruppe. Das von Agnieszka Budzińska-Bennet gegründete und in Basel ansässige Ensemble widmet sich sowohl der weltlichen als auch der geistlichen europäischen Musik des 12. bis 14. Jahrhunderts, insbesondere unbekannten Werken der frühen Polyphonie, dem Repertoire der Notre-Dame-Schule sowie dem der südfranzösischen Nova Cantica d’Aquitaine. Das Ensemble kooperiert regelmäßig mit der Schola Cantorum Basiliensis, an welchem Institut für Frühe Musik die aus Polen, Frankreich und Finnland stammenden Ensemble-Mitglieder sich während ihrer Ausbildung auch kennenlernten.